Auf dem Twitterschirm der Israelis

Habe soeben die Meldung bekommen, dass ich von der Israelischen Botschaft in New York „gefollowed“ werde. Sollte ich also in den nächsten Tagen spurlos verschwinden, bitte zuerst in New York nachfragen 🙂

Aber an dieser Stelle und als bekennender Zivildienstleistender und Pazifist muss ich auch mal eine Lanze für die Israelis brechen.

Mich hätten diese ständigen Raketen der Hamas auch genervt, mich nervt ja schon immer mein Nachbar, der bessere und größere Sylvesterraketen als ich hat, und die auch in meinen Garten schiesst.

Die Frage ist nur: Wer baut diese Hamas-Raketen? Kann man die Hersteller nicht „wegbomben“, wenn schon Bomben, anstatt irgendwelche Flüchtlingslager?

Allerdings sollte ich mit dieser Forderung nicht so laut sein, wer weiß schon genau, in dieser globalisierten Welt, wo denn die Raketen oder Teile dafür wirklich hergestellt werden… 🙂 ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.