Das eigene Enterprise Soziale Netzwerk

Gemäß meiner vereinfachten und eigenen Theorie 🙂 gehört zu einem gewissen Reifegrad einer Social Media-orientierten Kundenbindung ein eigenes Soziales Netzwerk (und auch die Bedienung bekannter, öffentlicher Netzwerke wie Facebook, MySpace, Xing etc.).

androidpit

Für das eigene Soziale Netzwerk existieren fertige und gehostete Lösungen, die sofort einsatzfähig (und gut) sind und die meisten notwendigen Features schon mit sich bringen (siehe hier z.B. Ning).

Allerdings kann ich mir schwerlich vorstellen, dass diese Lösungen in einem Enterprise-Bereich zum Einsatz kommen können und werden.
Auf der einen Seite möchte man als Enterprise-Unternehmen seine Daten nicht bei einem Dritten hosten, auf der anderen Seite schränken solche gehosteten Netzwerke die Bewegungsfreiheit ein (siehe auch „Traue keinem Sozialen Netzwerk…„).

Für den Enterprise-Anwendungsfall existiert m.E. eine gute „Zwischenlösung“ mit der aktuellen Liferay-Version.
Man entwickelt nicht alles selber und/oder neu und hat gleichzeitig eine/die notwendige und  ausreichende Flexibilität für die eigenen Anpassungen.

Zudem existieren im Liferay-SVN schon interessante Liferay-Portlets (WOL-Portlets – World of Liferay), die einen bei der Erstellung einer Sozialen Basissoftwarefunktionalität/architektur gut unterstützen.

Diese sind zwar heute noch nicht im Standard-Liferay-Umfang enthalten, aber mit der einen oder anderen Code-Anpassung mit wenig Aufwand einsetzbar. Ich gehe auch davon aus, dass diese sogenannten WOL-Portlets dann in die nächste Liferay-Version komplett integriert werden.

Das im Screenshot gezeigte Netzwerk haben wir z.B. in vier Tagen aufgesetzt, wobei der meiste Aufwand für das Design (CSS, HTML etc.) verwendet wurde.
Es ist noch nicht im Einsatz, also eigentlich noch alpha, wer aber mal schauen möchte, kann das gerne tun (bitte nichts kaputt machen :-)).

6 Gedanken zu “Das eigene Enterprise Soziale Netzwerk

  1. cool. So einfach kann man mit Liferay.com
    Ning.com änliches service bauen.
    wirklich super.!

  2. Das schaut nicht schlecht aus, kann man wohl vergleichen. Scheint noch recht jung zu sein. LR ist ja vorallem ein JSR168 Portal Server und ein CMS, und dann ein Netzwerk, man bekommt wohl mit LR mehr, als mit egg m.E.
    Dann ist LR auch Java und egg PHP, es kommt also auch darauf an, welche Skills man hat.

  3. Hallo,

    also elgg und liferay kann man nicht direkt vergleichen.
    Richtig, es ist abhängig welche Skills man hat.
    Java schreckt viel ab, ist auch nicht so einfach und überall zu installieren.

    Also mit Liferay bin ich jetzt schon fast 2 Jahre am Testen und experimentieren und immer wenn ich denke, ok jetzt gehst Du trotz einiger Unzulänglichkeiten an den Start, kommen die Freaks mit einer neuen Ankündigung.
    Jetzt mit der angeblichen 5.2, schon seit Monaten angekündigt.

    Bei den elgg und weiteren php social progs weiß man nie wie lange die am Start bleiben.

    elgg ist mehr für den lehr und lernkörper ( Unis u.s.w. )
    around me ist ganz interssant
    dann noch dolphin ( oft sehr kritisch gesehen )
    hat aber eien super Umfang für php
    plus noch ca. 3 weitere interessante wie dutch
    …..
    aber es hängt davon ab, was man heute und
    zukünftigt braucht.

  4. …so habe nun auch die 5.2.1 von liferay im Test.
    Rein von der neuen Usability und der Bedienung her gesehen, schwanke ich wie am Rosenmontag.

    Irgendwie kommt es mit alles in der Umsetzungein wenig überhastet vor, eventuell von den Erwartungen der letzten Presse und der Community hochgejazzt, da jetzt pushen zu müssen.

    Werde mal weiter testen;
    Tec.Info; habe die 5.1 auf Debian laufen und das neue Release 5.2.1 auf OS X Server 10.5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.